Rathauskonzert 2016

25.09.2016 · Eine Uraufführung fand am Abend des 25. September im Freisinger Rathaussaal statt! Das "Duo Bellini" präsentierte "Canonic Lullaby" des britischen Komponisten Paul Patterson. · Weiterlesen …

Führung "Sporrerkeller" am Tag des offenen Denkmals

12.09.2016 · Am Tag des offenen Denkmals, dem 11. September 2016, konnten von der Stadtheimatpflege Freising e.V. in Kooperation mit dem Stadtarchiv Freising insgesamt sieben Besichtigungen in den Sporrerkellern unter dem Veitsberg durchgeführt werden. Über 520 Personen wurden dabei von Herrn Florian Notter (Leiter des Freisinger Stadtarchivs), Herrn Hermann Bienen (Dipl. Braumeister) und Herrn Robert Forster (Stadtführer), allesamt Mitglieder unseres Vereins und exzellente Fachleute auf dem Gebiet der Freisinger Brauereien, in die Geschichte der Sporrerkeller eingeführt. · Weiterlesen …

Ausflug in die ehemalige Freisingische Herrschaft Burgrain

19.08.2016 · Burgrain, heute ein Ortsteil der größeren Marktgemeinde Isen, liegt circa 25 km von Freising entfernt im Landkreis Erding. Fast 1000 Jahre, vom Jahr 811 bis 1803, war dieser kleiner Bereich fester Bestandteil des Hochstifts Freising. Der Freisinger Fürstbischof war dort Landesherr, in einer Enklave mitten im Herzogtum bzw. Kurfürstentum Baiern. Angestoßen durch persönliche Kontakte eines Mitglieds der Stadtheimatpflege wurde bereits im Januar eine Delegation, bestehend aus Vertretern der Marktgemeinde Isen, der Geistlichkeit und den beiden Brüdern Jürgen und Ulrich Klapp, den Burgherren, mit ihren Frauen vom Oberbürgermeister und anderen Vertretern der Stadt Freising im Rathaus empfangen. Nun hatten Mitglieder der Stadtheimatpflege Freising e.V. und andere interessierte Freisinger Bürger die Möglichkeit, Schloss Burgrain und die Isener St.Zeno-Kirche, den „kleinen Freisinger Dom“, zu besichtigen.   · Weiterlesen …

Baustelle Asamgebäude

14.05.2016 · Es war eine hochkarätige Führung, die Mitglieder des Vereins Stadtheimatpflege durch die künftige Baustelle Asamgebäude bekamen, der ehemals fürstbischöflichen Hochschule. Die Bauhistorikerin Eva Fritz, Projektleiter Robert Naujokat und Architekt Anton Mang zeigten und erklärten Schäden am Gebäude, Lösungsansätze und die künftige Nutzung. Spätestens nach den zwei Stunden, die die Veranstaltung dauerte, war jedem klar, dass die geplanten 50 Millionen Euro sein müssen, um den Spagat zwischen Denkmalschutz, moderner Technik und den Anliegen des Nutzers, der Stadt Freising zu schaffen. · Weiterlesen …