Historisches Erinnern

Die Erinnerungskultur stellt ein bedeutendes Element der Vereinsarbeit der Stadtheimatpflege Freising dar. Immer wieder weisen wir mit Veranstaltungen unterschiedlicher Art auf vergangenes Geschehen hin. Besonders aufwändig gestaltete sich das Gedenken zur 850jährigen Wiederkehr des schweren Domberg-Brandes von 1159 mit rot-orange beleuchteten Domtürmen.

Zentrale Nikolausfeier: Bischof Nikolaus kommt auf den Domberg

05.12.2012 · Für Freisinger Kinder und ihre Eltern kommt jedes Jahr am Vorabend des Nikolaus-Tages der heilige Nikolaus auf den Domberg. · Weiterlesen …

Der heilige Stephan kehrt auf seinen Berg zurück

11.07.2009 · Der Weihenstephaner Berg war viele Jahrhunderte hindurch ein Ort der Verehrung des heiligen Stephan. Seit Juli 2009 erinnert wieder eine Stephans-Figur an diese Tradition. · Weiterlesen …

Ein "Ismaninger Krautkopf" für Freising

19.05.2009 · Die Gemeinde Ismaning begeht heuer ihre 1200-Jahrfeier. Neben dem „Freisinger Mohren“ im Ismaninger Wappen, der die Jahrhunderte lange Zugehörigkeit zum Hochstift Freising symbolisiert, besitzt der geschichtsträchtige Ort noch ein weiteres Wahrzeichen: den „Ismaninger Krautkopf“. · Weiterlesen …

Gedenken an die Brandkatastrophe von 1159 auf dem Domberg

06.04.2009 · In der Nacht vom 4. auf den 5. April 1159 (Palmsonntag) ereignete sich eine der schlimmsten Katastrophen der Freisinger Stadtgeschichte: Ein Brand – so überliefern es uns die Domherren Rahewin und ... · Weiterlesen …

Gedenktafel für Placidus von Camerloher

09.11.2007 · Im Jahr 2007 jährte sich der Todestag von Placidus von Camerloher (1718-1782), einem der bedeutenden bayerischen Komponisten des 18. Jahrhunderts, zum 225. Mal. Aus diesem Anlass wurde eine Tafel zum Gedenken an den Komponisten enthüllt. · Weiterlesen …